Der Würdinger Hof - Vorbildlich in Sachen Hygiene

Der Würdinger Hof in Bad Füssing ist ein Familienhotel mit einer langen Geschichte und Tradition. Das wunderschöne Hote wird mittlerweile in der dritten Generation von Stefan Grössler geführt.

Anfang des 19. Jahrhunderts, also vor knapp 200 Jahren, wurde der Würdinger Hof gebaut. In der Zwischenzeit wurde er dann mehrmals bis auf die Grundmauern abgerissen und immer wieder neu aufgebaut um stets dem Wandel der Zeit und den Ansprüchen seiner Gäste gerecht zu werden. Alle Zimmer im Würdinger Hof, der übrigens als einziges Hotel in Bad Füssing direkt an den Innauen liegt, verfügt über modern eingerichtete Zimmer, die seinen Gästen jeglichen Komfort bieten. Alle angebotenen Doppel- und Einzelzimmer haben einen HD-Flat-TV mit einem 81 cm großen Bildschirm und auch die Einrichtung bietet hohen Komfort. Neben diesen Punkten wird natürlich auch viel Wert auf eine tolle Küche gelegt und im hoteleigenen Restaurant gibt es für die Gäste das ein oder andere Schmankerl zu genießen.

Doch nicht nur Komfort und natürlich ein hervorragender Service für die Gäste werden hier groß geschrieben. Ein wesentlicher Faktor liegt dem Betreiber des Hotels besonders am Herzen. Dem Motto „Würdinger Hof: Hygiene als Wohlfühlfaktor” wird hier extrem viel Beachtung geschenkt und Stefan Grössler liegt persönlich sehr viel Wert darauf, dass dieser Faktor auch immer weiter verbessert wird. Aus diesem Grund hat sich der Hotelier nun etwas ganz besonderes einfallen lassen. Für Neugastronomen bietet er nun auf dem Würdinger Hof Hygiene-Schulungen an, um sein Wissen auf diesem Gebiet an andere weiterzugeben.

Diese Schulungen werden als Einzel- oder Gruppenschulungen angeboten und sollen in erster Linie dem Gastronomen, egal ob erfahren oder unerfahren, zeigen, auf welche Punkte es beim Thema Hygiene in einer Restaurantküche ankommt. Die perfekte Hygiene fängt schon bei ein paar Grundregeln an. Dazu gehört, dass man jeden Tag frische Arbeitskleidung trägt, dass eine Kopfbedeckung getragen wird und dass man auch auf persönliche Sauberkeit achtet. Hände waschen kann man nicht oft genug und nach jeder Pause, nach jedem Kontakt mit schmutzigem Geschirr etc. müssen zwingend die Hände gewaschen werden und anschließend auch desinfiziert werden.

Doch dies ist erst der Anfang und sollte in allen Küchen selbstverständlich sein. Würdinger Hof Hygiene-Schulungen sollen aber auch vermitteln, dass angelieferte Waren eingehend geprüft werden, dass die Kühlkette eingehalten wird und besonders gefährdete Waren ohne Wenn und Aber sofort in den Kühlraum kommen. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die richtige Zubereitung von Speisen in einer Küche. So sollen beispielsweise niemals fertige Gerichte mit rohen Produkten in Berührung kommen und Speisen niemals mit den ungeschützten Händen in Berührung kommen.

Mit seinen Hygiene-Schulungen will Stefan Grössler sein Wissen und seine Erfahrungen an die Teilnehmer weitergeben und sie für den Küchenalltag fit machen. Zwar bekommt man für diese Schulung als Teilnehmer kein Zertifikat mit einem offiziellen Siegel, aber jeder bekommt Dinge für den Alltag an die Hand, die ihn später jeder Hygieneprüfung durch Behörden mit einem Lächeln entgegen sehen lassen. Ganz so, wie es im Würdinger Hof an der Tagesordnung ist und so wie es für den Chef und seine Angestellten zur Selbstverständlichkeit gehört. Der Name Würdinger Hof und gute Hygiene sind untrennbar miteinander verbunden.

Buchen Sie jetzt eine Einzel-Schulung oder eine Gruppen-Schulung